Ammoniten

Ammoniten

Die Ammoniten findet man im Jura in großer Vielfalt. Sie sind die klassischen Leitfossilien zur Abgrenzung der einzelnen Schichten. Alle Ammoniten der Posidonienschiefer von Holzmaden sind millimeterdünn platt gedrückt erhalten. Die größten Formen haben einen Durchmesser von bis zu 1,5 Metern. Die Ammoniten gehören wie die Muscheln und Schnecken zu den Weichtieren. Sie werden aber den Kopffüßern und nicht den Schnecken zugeordnet.
Die Schale der Ammoniten war eingerollt und in einzelne Kammern aufgeteilt. Diese konnten mit Gas gefüllt werden. Das Tier stieg dann nach oben. Wurden die Kammern geflutet, sank es wie ein U-Boot in die Tiefe. Nur die vorderste Kammer war die Wohnkammer; in ihr befand sich der Weichkörper. Vermutlich fraßen die Ammoniten Plankton und Aas.
Man nimmt an, dass Nautilus ein noch heute lebender weitläufiger Verwandter der Ammoniten ist.